Gottes Segen für Fahrzeuge des Josefivereins

Kößlarn. Im Kirchhof erhielten sieben neue Fahrzeuge des Josefivereins den kirchlichen Segen durch Pfarrer Gottfried Werndle im Beisein von der Leiterin der Sozialstation, Edeltraud Schnall, und Schwestern (siehe Bild). In einem Segensgebet wünschte er dem Pflegepersonal allzeit eine „gute Fahrt“ und viel Kraft und Stärke für ihren Dienst an den Patienten sowie die Bereitschaft zu gegenseitiger Hilfe. Es bestehe jedoch auch beim Fahren die eigene Verantwortung vor Gott und den Mitmenschen. Pfarrer Werndle übernahm ebenso die Segnung von Privatfahrzeugen, die auf dem Marktplatz abgestellt waren. bu/Foto:Butz

Quelle: Passauer Neue Presse vom 28.07.2017

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …